sonnenaufgang1

Die Sorgen-Sau

übergeordnete
Ausführugen zu
Sorgen-Sau

Liberale Notizen

Staat & Demokratie

Politik

politische Moral

Populismus

Dorf-Säue

teure Säue

 

zu
teure Säue
gehören

Sorgen-Sau

Renten-Sau

Bildungssau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitergehende
Ausführungen zu
Sorgen-Sau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.07.01

Die Sorgensau

Könige, Kaiser, Fürsten regierten totalitär, herrschten mit Willkür. Sie lebten in Wohlstand. So hatten sie als Ersatz für die Legitimation durch die Bürger stets Bedarf an “starken”, machohaften Auftritten. Das gefiel u.a. den Stammtischen. Mancher Krieg hat in dieser Verhaltensweise seinen Ursprung. Monarchisches Gehabe ist auch 150 Jahre nach dem Durchbruch republikanischer Demokratie nicht totzukriegen. Es lahmt die Wirtschaft, es blühen die Ankündigungen, es fehlen Fachkräfte, in der Außenpolitik regiert größte Klappe. Unser OMM muss zeigen, was er kann: “Wegschließen - und zwar für immer” will OMM zur Beruhigung von Spießern jene, die 10-jährige Mädchen schänden und töten. Besorgt fragt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger MdB ( FDP) im DLF: “Fordert der Bundeskanzler zur Beschwichtigung der Sorgen der Bürger demnächst die Todesstrafe?” Und im KStA vom 10.07.01, S. 4 schreibt Sibylle Quenett:

“... Die Verantwortung derjenigen, die über Therapie oder Wegschließen zu entscheiden haben, ist schwer. Ihre Arbeit wird durch ... Vorstöße à la Schröder nicht leichter. Das Thema ist viel zu sensibel, als dass ein Kanzler darüber auf Stammtisch-Niveau diskutieren sollte”.

Nun ja, es ist nicht der erste ungehobelte Auftritt des OMM.
 

linie-600-5

sonstiges

Verzeichnis

Glossar

Stichworte

Nutzeranleitung

Änderungsstand

Impressum

Kalauer

über den Autor

hintergrundweiss