sonnenaufgang1

Distanzen

übergeordnete Ausführungen zu Wahrnehmbarkeit

Liberale Notizen

Theorie

Unbestimmtheit

 

 

 

 

 

zu
Unbestimmheit
gehören

Entgrenztheit

Wahrnehmbarkeit

Unschärfe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitergehende
Ausführungen zu
Wahrnehmbarkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.10.21 / 13.09.21

 

Die Wahrnehmung von Distanz

Zur Alltagserfahrung gehört die Distanz zwischen zwei Punkten. Im Zweifelsfall wird Distanz (durch Vergleich mit einer Norm-Distanz) gemessen, damit bestimmt.

Mikrokosmos

Da nach Heisenberg Lage und Geschwindigkeit des Elektrons nicht gleichzeitig bestimmt werden können, kann die jeweils aktuelle Distanz etwa zwischen zwei Elektronen nicht wahrgenommen werden. Sind die Bahnen von zwei Elektronen (um einen Fixpunkt) bekannt, lässt sich bezogen auf eine (anfängliche) Distanz zum Zeitpunkt “t1” tabellarisch die Distanz zu beliebigen späteren Zeitpunkten ausrechnen. Nach Planck kann die Position eines Teilchens allerdings nicht genauer als 1,6*10**(-20) fm bestimmt werden.

Midikosmos

Es gilt (und gelte vorläufig) der Eingangssatz “Zur Alltagserfahrung ... “

Makrokosmos

Es sei ein Foto betrachtet auf dem zwei unmittelbar nebeneinander liegende Punkte abgebildet sind. Von einen war das Licht 1 G Jahre, vom anderen war das Licht 11 G Jahre unterwegs. Beträgt zum Zeitpunkt der Aufnahme die Entfernung zwischen beiden Objekten
10 G Lichtjahre? Nur dann, wenn beide Objekte sich mit gleicher Geschwindigkeit seit immer in gerader Linie auf den Standort der Aufnahme zu oder von diesem weg bewegen. Diese Voraussetzungen sind realiter aber nur zufällig gegeben, denn der Ort der Lichtemission lässt sich zum Zeitpunkt des Empfangs nicht mehr bestimmen:

  1. Viel wahrscheinlicher ist, dass Lichtsignal auf seinem Weg zum Betrachter von Massen auf ihrem Weg umgeleitet einen beliebig variablen Kurs von vielen Bögen unterschiedlichster Durchmesser unterwegs war
  2. Der Ort der Emission hat sich seit dem in nicht bestimmbarer Richtung bewegt.
  3. Der Ort des Empfangs hat sich ebenfalls bewegt. Der Ort des Empfangs zum Zeitpunkt der Emission kann nicht mehr ermittelt werden.

Die Distanz zum Zeitpunkt “ti” von zwei Körpern im Sonnensystems kann bei Kenntnis ihrer Umlaufbahnen mit praktisch akzeptabler Genauigkeit bestimmt werden. Mit zunehmender Entfernung wird die Distanz jedoch ungenauer und wird schließlich sinnlos. Entsprechend schwer ist das Verständnis der Phänomene im großen Raum.

Zugegeben: Vom dem Bedürfnis wissenschaftlicher Erkenntnis nimmt die praktische Bedeutung der Kenntnis der großen Distanzen mit zunehmenden Distanzen ab.

Vermutlich gilt Vorstehendes für Geschöpfe auf biologischem Substrat für alle Zeiten: Universum bleibt für immer ein Buch mit sehr vielen Siegeln. Ausschlag gebender Grund: weil die Lichtgeschwindigkeit, c, zwar hoch aber c << .
 

linie-600-5

sonstiges

Verzeichnis

Änderungsstand

Schlagworte

Glossar

Nutzeranleitung

Kalauer

Impressum

über den  Autor

hintergrundweiss